Lion Cage Festival
/

Das Open Air Event in Leverkusen am 23.06.2018!

 

Hausordnung

Mit dem Erwerb des Tickets erkennt der Käufer die Hausordnung der Veranstaltungsstätte an. Darüber hinaus gelten folgende Regeln:

(1) Regeln am Veranstaltungsgelände

(a) Das Mitbringen von Haustieren, Glasbehältern, Flaschen, pyrotechnischen Gegenstanden, Laserpointern, Mitteln, welche unter das Betäubungsmittelgesetz fallen, und Waffen (oder als Waffe einsetzbarer Gegenstände) ist nicht gestattet. Das Ordnungspersonal wird dies, im Rahmen des eigenen Ermessens, bei den Einlasskontrollen (Leibesvisitationen nicht ausgeschlossen) überprüfen. Den Anweisungen des Ordnungspersonals ist Folge zu leisten. Das Mitbringen von Speisen und Getränken ist untersagt.

(b) Das Ordnungspersonal ist bevollmächtigt Gegenstände, die dem o.G. zuwiderhandeln, auf Gefahr des Käufers bis zum Ende der Veranstaltung einzubehalten.

(c) Das Verbreiten von Werbung und Druckschriften ist ohne eine ausdrückliche schriftliche Genehmigung der Lion Cage Festival UG verboten. Ebenso ist der Verkauf von Waren ohne Zustimmung der Lion Cage Festival UG nicht zulässig.

(d) Den Anweisungen des Ordnungspersonals ist in jedem Falle Folge zu leisten.

(e) Es sind angemessene Kleidung und ein angemessenes Schuhwerk empfohlen.

(f) Fotografieren für den privaten Gebrauch ist grundsätzlich gestattet – es sind nur Kleinbildkameras, einfache Spiegelreflexkameras und Handys mit Kamerafunktion auf dem Gelände zugelassen. Nicht zugelassen sind Kameras mit Zoomobjektiven oder mit Videofunktion sowie Aufzeichnungsgeräte (MP3/ MP4-Rekorder, Diktiergeräte etc.) jeglicher Art und Weise. Generell sind Mitschnitte jeglicher Art ohne die explizite Genehmigung des Veranstalters oder eines Künstlers verboten und die Veröffentlichung solcher Aufnahmen wird strafrechtlich verfolgt. Auf dem Campingplatz sind Ton- und Videoaufnahmen erlaubt.

(g) Jede gewerbsmäßige Handlung seitens der Festivalbesucher ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Veranstalters untersagt.

(h)  Das so genannte Stagediving, Crowdsurfing, Pogen, das Klettern auf die Bühnen, Traversen oder Ähnliches ist grundsätzlich untersagt. Ein solches Fehlverhalten kann zum Ausschluss von der Veranstaltung führen.

(i) Der Veranstalter haftet nicht für gesundheitliche, oder materielle Schäden, die durch die Bühnenshow entstehen. Dem Besucher ist bewusst, dass etwa durch das Bespritzen mit Getränken, oder dem Werfen von Torten geringe Schäden entstehen können.

(j) Auf dem Festivalgelände gelten die Bestimmungen des Gesetzes zum Schutz der Jugend in der Öffentlichkeit. 

(k) Tiere dürfen nicht auf das Festivalgelände mitgebracht werden.

(l) Mit dem Betreten des Festivalgeländes willigt der Festivalbesucher unwiderruflich in die unentgeltliche Verwendung seines Bildnisses und seiner Stimme für Fotografien, Live-Übertragungen, Sendungen und/ oder Aufzeichnungen von Bild und/ oder Ton, die vom Veranstalter oder dessen Beauftragten in Zusammenhang mit der Veranstaltung erstellt werden, sowie deren anschließenden Verwertung in allen gegenwärtigen und zukünftigen Medien (wie insbesondere in Form von Ton und Bildträgern sowie der digitalen Verbreitung, z.B. über das Internet), ein.


(2) Regeln zur Benutzung von Parkplätzen

(a) Die Anreise zur jeweiligen Veranstaltung erfolgt selbstständig und auf eigene Gefahr des Besuchers. Parken ist ausdrücklich nur auf den ausgewiesenen Parkplätzen erlaubt.

(b) Es gibt ausgewiesene Parkplätze, wenige Minuten des Festivalgeländes entfernt. Es ist dafür Sorge zu tragen, dass Rettungs- und Verkehrswege frei sind. Bei Nichtbeachtung werden die Fahrzeuge auf Kosten des Halters umgestellt oder entfernt.